Voigits Zahlenmerksystem

Ich habe versucht, das Majorsystem in meinen Seminaren und auch in der Schule einzusetzen. Das scheiterte an der langen Lernzeit. Fragte ich Seminarteilnehmer, ob sie sich die Liste gemerkt haben oder damit arbeiteten, antworteten sie in der regel mit NEIN. Das ist für einen Trainer nicht befriedigend. Ein neues System musste her. Ich fand das System von Gregor Staub, doch dann ersann ich mir ein eigenes Zahlenmerksystem mit gewissen Vorteilen.

Voigtis Zahlenmerksystem mit Tages- und Monatsliste

Baumliste von Gregor Staub

Dabei half mir die Idee von Gregor Staub, Zahlen in Bilder zu verwandeln. Lange arbeitete ich mit seiner Baumliste in meinen Seminaren. Diese ist  wirklich leicht zu erlernen. Es sind die Zahlen von 1-20, die hier in Bilder verwandelt werden. Wie in allen Merksystemen wird dann wieder „Merkwürdiges“ an diese Liste gehängt. Aufbau der Baumliste:
1= Baum (Baum hat nur einen Baumstamm)
2= Lichtschalter (2 Varianten- an oder aus)
3= Hocker (Hocker mit 3 Beinen)
4= Auto (hat 4 Räder)

So funktioniert die Baumliste

Wenn ich mir einen Geburtstag merken wollte, brauchte ich nur die beiden Bilder der Baumliste entnehmen und diese Symbole miteinander verbilden. Nehmen wir an, dich ich möchte mir den Geburtstag meiner Mama merken und die hat am 2.1. Geburtstag. Der 2. Januar (2.1.) wurde zu einem Baum mit Lichtschalter. Meine Mama erscheint und plötzlich ist der ganze Baum erleuchtet.Das ist doch ein schönes Bild, nicht wahr?
Doch mit dieser Merkmethode kam es immer wieder zu Verwechslungen.
Im  Baum mit Lichtschalter gibt es ja auch noch die Variante 2: 1.2. Hmm, schön dumm, wenn man der Mama erst einen Monat später zum Geburtstag gratuliert, obwohl man sich doch den Termin gemerkt hat.
Das war der Punkt, an dem nachgebessert werden musste.


Unsere Lösung: Voigtis Zahlennmerksystem mit 2 Merklisten

Meine Seminarteilnehmer lernen 2 Listen- eine Tagesliste, die von 1-31 geht und eine Monatsliste, die von 1-12 geht. Mit diesem Zahlenmerksystem, der Kombination beider Listen,  sind nun Verwechslungen ausgeschlossen.
Gelernt wird immer in der Reihenfolge: Erst das Symbol aus der Tagesliste, danach das Symbol der Monatsliste
Das System ist auch sehr schnell zu erlernen. Kinder brauchen je Liste ungefähr 5 Minuten. Ich lasse immer erst die Monatsliste einprägen, weil die Tagesliste noch leichter ist.

Um bei dem Geburtstagsbeispiel von oben zu bleiben:

Die Zahlen für den 2.Januar werden dann aus den beiden Listen geholt:

Die 2 von der Tagesliste ist der Schwan, der Januar selbst steht für Zeugnis (voller Einsen).
Jetzt noch schnell ein verrücktes „merkwürdiges “ Bild und schon ist der Geburtstag gemerkt:
Meine Mutti würde also auf einem Schwan heran geschwommen kommen, um mir ein Zeugnis zu überreichen.
Gegenprobe:
Hatte sie nicht doch am 1.2 Geburtstag?
Natürlich nicht, denn das wäre ein vollkommen anderes Bild. In diesem Fall setzte sich unser Merkbild aus den Einzelbildern
Baum (aus der Tagesliste) + Hose (mit 2 Beinen).
Das Bild wäre dann: Meine Mama hängt eine Hose an einen Ast  eines Baumes auf.

Übrigens: Natürlich brauchte ich mir den Geburtstag meiner Mutti nicht so zu merken. Den habe ich auch ohne Gedächtnissystem noch nie vergessen und am 2.1. hat sie auch gar nicht Geburtstag.

Weitere Infos zum Thema Paragraphen lernen findest du >>hier<<

Die Tagesliste und die Monatsliste sind auch wichtiger Bestandteil unseres revolutionären Zahlenmerksystems, um Kindern mit Dyskalkulie locker alle Malfolgen beizubringen.
Dazu solltest du unbedingt diesen Artikel lesen:

DYSKALKULIE UND LEGASTHENIE -ERFAHRUNGEN BEIM COACHING

 

Aus der Tagesliste 1 = Baum

Eselsbrücke für die 1

Aus der Monatsliste 2= Hose

2= Hose
Hose steht für die 2

Einsatz von Voigtis Zahlenmerkmethode

Mit Voigtis Zahlenmerkmethode kannst du dir jede beliebige vierstelligen Zahl merken. Das ist vor allem beim Merken von Geschichtszahlen von Vorteil. Ich selbst setze allerdings noch einen Farbencode dazu ein. Jedes Jahrhundert leuchtet damit in einer anderen Farbe. Die beiden Ziffern 3 und 4 in der Jahreszahl setzen sich dann wieder zusammen aus: Tages- und Monatszahl.
Wie du dir das Datum merken kannst , weißt du ja nun.

Ein Beispiel für unser Zahlenmerksystem gefällig?

Nehmen wir an, du möchtest dir Goethes Geburtstag merken. Der war am 28.8.1749.
Nun binden wir dieses abstrakte Datum in Voigtis Zahlenmerksystem ein:

1. Schritt: Kodieren

Wir schauen auf die Tagesliste und sehen: 28 steht in der Tagesliste für Doppelherz (Flasche Doppelherz).
August ist der 8. Monat. Auf der Monatsliste finden wir für die 8 den Oktopus.
Unverwechselbares Bild fürs Datum: Der Oktopus trinkt eine ganze Flasche Doppelherz.
Nun die Jahreszahl- dazu nehmen wir einen Farbe. In unserem System steht bei uns für die Sieben die Farbe rot- in diesem Fall für die Sieben in 1700.
Was nun nur noch fehlt ist das Jahr 49.
Hier brauchen wir wieder die beiden Karten:
4 aus der Tagesliste bedeutet Auto (mit 4 Rädern) und für die 9 finden wir auf der Monatsliste eine schwangere Frau (im 9. Monat).

Lass uns nun die Einzelbilder zu einem Gesamtbild zusammensetzen:

Doppelherz- Oktopus- rot- Auto- Schwangere

2. Schritt- Bilder zusammenfügen

Stell dir nun genau dieses Bild vor- so lange, bis es vor deinem geistigen Auge erscheint:
Ein Oktopus liegt auf der Straße und trinkt gerade eine Flasche Doppelherz, als ein rotes Auto mit einer Schwangeren bei ihm anhält und fragt, wo man hier in Frankfurt/ Main zum Goethemuseum kommt.

3. Schritt: Dekodieren

Um wieder auf deine gewünschte Information zu kommen, nämlich Goethes Geburtstag, entschlüsselst du nun deine versteckten Botschaften:

Welches Jahrhundert? Das Auto war rot, also 1700. Es war ein Auto und darin saß eine Schwangere: also 49– 1749
Nun brauchen wir das Datum seines Geburtstags. Dafür merkten wir uns den Oktopus, der für den Monat August stand: 8. Den Tag verrät uns die Flasche Doppelherz: 28.
Zusammengesetzt ergibt sich das Datum:
28.8.1749

Wenn du bereits Voigtis Zahlenmerksystem besitzt, übst du gleich noch am Beispiel von Friedrich Schiller. Der wurde nämlich am 10.11.1759 in Marbach am Neckar geboren.

Das alles klingt etwas kompliziert, oder? Ist es aber überhaupt nicht. Dieses Kodieren dauert nur am Anfang etwas länger. Kinder beherrschen es in Windeseile und haben damit richtig Spaß. Du lernst das natürlich auch, je öfter du mit den Listen arbeitest.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Voigtis Zahlenmerksystem

  • Merken von Pin- Nummern
  • Merken von Telefonnummern
  • Merken von Lottozahlen
  • Merken von Zahlenkolonnen (in Kombination mit der ALMUT- Technik)
  • Merken vom kleinen und großen 1×1
  • Merken von Höhenangaben von Bergen oder Längenangaben von Flüssen
  • Merken von Einwohnerzahlen und Größen von Ländern

Ich denke, dir fallen noch einige andere Einsatzmöglichkeiten ein.

Hier kannst du dir übrigens Voigtis Zahlenmerksystem bestellen:
>>hier klicken<<

Das große Buch zum kleinen 1×1 findest du hier. Dieses System bekommst du übrigens kostenlos, wenn du mit deinem Kind an einem unserer Dyskalkulie- Seminare teilnimmst, bei dem wir an einem Wochenende das komplette kleine 1×1 lernen wollen. Die Tagesliste und die Monatsliste sind ein wichtiger Bestandteil unseres revolutionären 1×1- Merksystems, um Kindern mit Dyskalkulie locker alle Malfolgen beizubringen.

Dazu solltest du unbedingt diesen Artikel lesen:

DYSKALKULIE UND LEGASTHENIE -ERFAHRUNGEN BEIM COACHING

Tagesliste

Tagesliste
Tagesliste aus Voigtis Zahlenmerksystem

Monatsliste

Zahlen von 1-12
Monatsliste von 1-12

Spielend leicht das 1x1 lernen

1x1 lernen
Das Zahlenmerksystem angewendet für das Erlernen des 1x1

Das große Buch vom kleinen 1x1- Ordner

Mit Voigtis Zahlenmerksystem das 1x1 lernen
Ordner zu unserem revolutionären Lernsystem

Ein Buch von uns empfohlen