Wissen ist letztlich wichtig, um zu überleben

| Posted by | Categories: Allgemeines

Unterricht, der unter die Haut ging

Die zurückliegende Woche in meiner Schule stand im Zeichen des Umweltschutzes.
Bevor du weiter liest, versuche folgen Frage zu beantworten:

Wirtschaften wir Deutschen so, dass die uns „zustehenden“Ressourcen, also  unsere natürlichen Reserven (nachwachsendes Holz, Trinkwasser, Getreide, Fisch, Energie usw.) bis zum 31.12. des Jahres reichen oder brauchen wir sie früher auf?

Wann sind/wären die Vorräte für 2019 erschöpft?
a) am 31.12.19
b) am 1.11.19
c) am 1.5.19
d) am 15.2.19

Um das meinen Schülern klar zumachen, erstellte ich ein Szenario einer alleinstehenden Mutter mit 2 Kindern, die mit 1500 € im Monat auskommen muss. Wir trugen zusammen, welche Ausgaben die Familie in jedem Fall hat und die Schüler staunten, dass das Geld bei „normalen“ Ausgabeverhalten bereits am 12. des Monats aufgebraucht war.
„Was muss die Mutter tun, dass ihre Kinder und sie bis zum Ende des Monats etwas zu essen haben?“
„Kredit aufnehmen, ans Ersparte gehen, bei Oma Geld borgen,“ waren typische Antworten.
Nach lebhafter Diskussion einigten wir uns auf: Einnahmen erhöhen (Mutti muss zusätzliche Einnahmequellen finden- hat dann aber noch weniger Zeit für die Kinder) und Ausgaben verringern.
Also den Gürtel enger schnallen.

Dann schlug ich den Bogen zu unserem Umgang mit unseren Ressourcen der Erde. Wir Menschen wirtschaften nämlich zur Zeit so, als hätten wir zwei Erden. Am Welterschöpfungstag des Jahres sind die „uns zustehenden Reserven“ aufgebraucht. Das war 2016 bereits der 1. August.
Da wir Deutschen einen deutlich größeren ökologischen Fußabdruck haben als der Rest der Menschheit, waren unsere Reserven 2018 bereits am 2. Mai aufgebraucht.
Wurde danach der Strom abgeschaltet? Natürlich nicht. Waren ab da die Regale im Supermarkt leer?
Nein. Woher kam aber auf wundersame Weise unser Strom, die Lebensmittel und die Konsumgüter?

Grafik über den Welterschöpfungstag in Deutschland

Ab dem 3. Mai 2018 bedienten wir uns von den Vorräten 2019. Die 2019er Vorräte reichten etwa bis zum September, danach „verspeisten“ wir die Vorräte für 2020. Im Moment essen wir also die Lebensmittel, verbrennen das Erdöl, verbauen den Kalk, das Holz, den Sand, der eigentlich für 2021 gedacht war.
Als meine Schüler ihren ökologischen Fußabdruck ermittelten, waren sie erstaunt, dass ihre Familie sogar noch über dem Durchschnitt der Deutschen lag. Schließlich erstellten wir einen Maßnahmekatalog, was sich an unserem Verhalten ändern muss. Und was jeder einzelne dafür tun kann.
Im Moment zeichnen sie Comics für diese Situation.

Eine wurde sehr nachhaltige Unterrichtssequenz, eine, die unter die Haut ging.

Mein Fazit:
Unsere Bevölkerung muss so wissend wie nur irgend möglich sein

Gleichzeitig wurde mir dabei aber auch klar, wie wichtig es ist, bei den Schülern ein Wissensnetz zu knüpfen, damit sie später in der Lage sind, die brisante Lage zu erkennen und dafür Lösungen zu entwickeln.  Es muss massiv gelingen, Kindern das Lernen zum Bedürfnis zu machen, ihnen entsprechende Lernerfolge zu ermöglichen. Unser Beitrag dazu ist die Ausbildung von Learn2learn- Trainern. Plan für 2019: 100 L2L- Trainer , die ihre Ausbildung aufgenommen haben.
Bist du dabei?
>> weitere Infos anfordern unter info@mindstation.de <<

P.S.
Unsere Reserven sind bereits am 1.5. des Jahres erschöpft. Danach ernähren wir uns von späteren Generationen.
Bis zum 31.12. schafft es Vietnam, Katars Reserven sind bereits am 15.2. aufgebraucht.

Aktuelles aus der Akademie für Lernmethoden

Am Kongress anmelden

Schön, dass so viele sich bei meinem Freund Markus Hofmann das Webinar angesehen haben. Der ist wirklich begeisternd.
Sabine Omarow hatte im vergangenen Jahr 700 Teilnehmer aus 9 Ländern in ihrem ersten LRS- Kongress, in dem es auch um gehirn-gerechtes Lernen geht.
Unter anderem bin ich zu unserem revolutionären 1×1- Lernsystem interviewt worden.
Der Kongress läuft ab dem 15.3. – 29.3.. Es ist ein Onlinekongress, du kannst ihn also bequem von zu Hause genießen und lernen.
Den Link zu weiteren Informationen und zur Anmeldung zum LRS- Kongress mit tollen Referenten findest du >>hier<<

Neue Mindmaps

Das Mindmap zum „Bauhaus“ ist nun fertig geworden. Ich bin zufrieden über das Ergebnis.
Im vergangenen Monat sind so viele Mindmaps wie schon lange nicht geordert worden.Nicht nur die neuen
Feldlerche“, „Alles halb so wild“, „unser Sonnensystem“ oder die „Präfixe I“
und Präfixe II.
Ihr seht, unsere Auswahl wird immer größer. Neue Projekte liegen bereits auf dem Schreibtisch.

Neue Trainer

Herzlich willkommen Mirijam aus Trier, die ihre Ausbildung in der vorigen Woche begann.
In dieser Woche haben sich zwei weitere Trainer per Mail beworben. Es geht voran.

Seminare

Das  Potentialseminar in Berlin war , als auch das April- Seminar ist vollkommen ausgebucht. Die nächsten freien Plätze gibt es am 1./2. Juni in Fürstenwalde.
Wer sich da noch etwas sichern möchte, sollte sich beeilen. Erfahrungsgemäß füllt sich das Seminar schnell.
Vielleicht schaffen wir noch ein Seminar im Mai im Süden der Republik. Noch ist freie Auswahl. Wohin sollen wir kommen?
Avisierter Termin: 4./5. Mai oder 11./12. Mai.

Nächste Spezialseminare:
Gedächtnistraining am 23./24. 3. in Fürstenwalde >> Anmeldung<<
Visualisierung 27./28.4. in Fürstenwalde  >>Anmeldung<<

Edi- Aufgabe

Erstelle deinen ökologischen Fußabdruck und mache dir dann eine ABC- Liste mit Maßnahmen, was du ändern möchtest.
Nutze dafür die Internetseite:

https://klimaohnegrenzen.de/klimawissen/okologischer-fussabdruck

Schreibe einen Kommentar

Loading…
Empfehlen
Empfehlen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück