Von 10 auf 700 in 20 Minuten- Gedächtnisleistung

|Posted by |Categories: Allgemeines

Das Gehirn lässt nach- Panik entsteht

Angst vor Alzheimer und Demenz

Wer hat davor keine Angst:
Im Alter nicht mehr Herr über seine Sinne zu sein.
Man fürchtet: „Was, wenn es mich trifft, wenn Alzheimer und Co zuschlägt?
Was, wenn ich mich nicht mehr an Namen, wichtige Dinge oder Ereignisse erinnern kann?“

Gedächtnistraining macht schlau

Wie wäre es mit einem Hochleistungs-Gehirn?

Jeder von uns kennt Menschen, deren Hirnleistung im Alter deutlich nachgelassen hat.
Meine Tante ist als Alzheimer gestorben, wenig später ihr Mann an Demenz. Ich habe es erlebt, wie sie nach und nach alles vergaßen.
Schlimm wurde es, als sie ihr Liebsten nicht mehr erkannten und zum Schluss ihre eigene Persönlichkeit verloren.

Mindmap zu Alzheimer

Alzheimer, wenn das Gehirn vergisst

Merk-Tests machen mürbe… und glücklich

Gestern hatte ich ein besonderes Erlebnis in unseren Räumen, von dieser Geschichte stammt auch die Überschrift.

Ein älterer Herr kam zu mir in die Räume mit einem Flyer über unsere im Entstehen begriffenen Ü50- Akademie in der Hand .
Er berichtete von seinem äußerst schlechtem Kurzzeitgedächtnis, welches auch von einem Neurologen bereits getestet
und als extrem schlecht eingeschätzt wurde. In dessen Test sollte er sich 10 Wörter merken. Nur eines war in seinem Kurzzeitspeicher
abgelegt worden.
Nach einer kleinen Unterhaltung unterzog ich ihn diesem Test auch noch einmal- von 25 blieben 2 Wörter hängen,
bei zweien wusste er zwar  die Wörter noch, nicht aber die Position in der Merkreihe.
In seinem Gesicht war  Verzweiflung und Angst davor, was mit seinem Gehirn geschieht und noch passieren wird.
Er hatte herausgefunden, dass die Herztabletten offenbar schlimme Nebenwirkungen (Beeinträchtigung des Erinnerungsvermögens) haben, er diese aber niemals absetzen darf.
Ich erklärte ihm mit wenigen Worten, was im Moment so alles in seinem Gehirn abliefe und vor allem, was er tun kann, um diesen Vorgang zu stoppen.

+700% Gedächtnissteigerung

Und dann zeigte ich ihm unsere Gedächtnismethode ALMUT.
Gemeinsam mit ihm bauten wir nun Eselsbrücken über Eselsbrücken, um sich mehr Wörter als zuvor merken zu können.
Würden wir auf 6 kommen, wäre es für ihn sensationell.
Er wäre der glücklichste Mensch auf Erden.
Nun, wir kamen auf 20 Wörter, die er sich an der richtigen Position der Merk-Reihe eingeprägt hatte.
Die restlichen 5 konnte er passiv- ich fragte nach den restlichen 5 Wörtern, mischte aber andere Worte darunter.
Alle 5 tauchten aus dem Gemerkten wieder auf.
Irgendwie konnte er nicht glauben, was er da gerade vollbracht hatte. Ich war nicht überrascht, denn in unseren Seminaren erzielen wir oft solche Ergebnisse.
Meine Lieblingsschülerin Christel– damals 72jährig-  konnte noch 8 Jahre später alles, was wir im Laufe zweier Jahre gelernt hatten.

Noch beherrscht er natürlich nicht die Merk-Technik, natürlich ist  Übung notwendig.
Aber nach und nach wird sich sein Gedächtnis dramatisch verbessern.
Heute hatten wir schon mal eine Steigerung von 700% erreicht.
Seine Reaktion, fast erschrocken: „Bitte sagen Sie nichts meiner Frau, sonst habe ich keine Ausrede mehr, wenn ich zukünftig etwas vergesse.“
Auf jeden Fall versprach er, am nächsten Mittwoch zur Gruppe der Ü50 dazu zu stoßen.

Risiken und Nebenwirkungen bei Gedächtnistraining

Mit dem Training des Gehirns kann man eigentlich nicht früh genug beginnen.
Es hat ja neben der Gedächtnissteigerung weitere hervorragende Nebenwirkungen:

    • Es wächst das eigene Wissensnetz,
    • die Allgemeinbildung wird besser,
    • das Gehirn wird flexibler,
    • man denkt lösungsorientiert,
    • wird kreativer,
    • die psychische Gesundheit nimmt dramatisch zu.

Falls du jemanden kennst, der diese Nebenwirkungen gerne in Kauf nehmen möchte, dem empfehle doch unser Spezial- Gedächtnisseminar “ 1-2-3 und gemerkt“ für jedermann.
Das Alter spielt dabei keine Rolle.

>>ich möchte mehr zu dem Seminar erfahren<<

Bis bald

Dein Jens

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Loading…